Multistring Wechselrichter

Multistringwechselrichter besitzen mehr als einen MPP-Tracker, MPP steht für Maximum Power Point. Der MPP ist der Punkt aus Strom und Spannung, bei dem der Wechselrichter die maximale Leistung generiert, denn die Leistung errechnet sich aus Storm multipliziert mit der Spannung. Die Methode des MPP-Tracking führt dazu, dass dieser Punkt der Maximalleistung bei jedem Arbeitszustand ermittelt wird. Bei normalen Wechselrichter laufen meist 3 Strings zu den Anschlüssen, die jeweils exakt gleich also mit gleicher Modulanzahl belegt sein müssen. Es genügt bei einer solchen Belegung nur einen String zu messen, da die anderen ja gleich sind.

Multistring Wechselrichter haben pro String einen MPP-Tracker, so dass die Strings unterschiedlich belegt sein dürfen, also unterschiedliche Modulanzahl, oder es dürfen Strings angeschlossen werden, die eine andere Ausrichtung oder Neigung für die Solarmodule vorsehen.

Multistringwechselrichter sollten auch immer mit in die Planung einbezogen werden, wenn sich Verschattungssituationen auf einzelne Solarmodule ergeben!

XML Sitemap